Fünf Jahre Dorflinde

Vor fünf Jahren wurde die Kornbacher Dorflinde gepflanzt und hat sich inzwischen zu einem prächtigen Bäumchen entwickelt. Grund genug für die Kornbacher, dieses kleine Jubiläum mit einem Lindenfest zu feiern.

In ihrer Begrüßung erinnert Ute Hofmann an den tieferen Sinn der Linde: Ein Ort des Friedens, der Freiheit, der Gemeinschaft, soll sie sein, ein Ort, an dem man sich trifft.

Die Bank um die Linde lade zum Verweilen ein, wo man sich zwanglos am Abend begegnen könne. Das soll im neuen Jahr neu betont und genützt werden. Vielleicht seien ja auch im Winter wieder adventlicher Schmuck und Treffen an den Adventssonntagen möglich.

An einer Kuchentheke wurden die Gäste mit Kaffee und leckeren Kuchen versorgt. Außerdem wurde frisch gepresster Saft von den Äpfeln, die am Anger an den Bäumchen wuchsen, ausgeschenkt.

ph

Feuerwehrfest in Kornbach

Die Freiwillige Feuerwehr Kornbach hat am 10. und 11. September 2022 zu ihrem Feuerwehrfest geladen. Der Neustart nach drei Jahren Pause war mit einer Inspektion der FFW Kornbach verbunden.

Gefülles Spanferkel

Nach dem Festabend am Samstagabend mit gefülltem Spanferkel stand am Sonntagvormittag die Inspektion an.

Inspektion der FFW Kornbach

Kreisbrandinspektor Jürgen Wunderlich und Kreisbrandmeister Christian Heidenreich sowie der 1. Bürgermeister der Stadt Gefrees, Oliver Dietel, fanden die Kornbacher Feuerwehr in einem guten Zustand und würdigten die Leistung der 22 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner in ihren Ansprachen.

Die Frauen und Männer der FFW Kornbach

Bei einer Übung auf der Dorfwiese zeigte die Kornbacher Wehr ihre Einsatzfähigkeit. Vom angestauten Kornbach wurde das Wasser mit der TSA über die Straße bis zu den drei Strahlrohren an der Maschinenhalle gefördert.

KBM Heidenreich regte in der Inspektionsbesprechung an über eine Fahrzeugbeschaffung nachzudenken. Der aktuelle Stand mit der TSA aus dem Jahre 1965 sei u.a. aus Gründen der Eigensicherung der Einsatzkräfte und der unfallgefährdeten Staatsstraße, nicht mehr ausreichend. Auch wäre es wichtig, nicht nur für Einsätze im Wald, ein wasserführendes Fahrzeug zu haben.

TSA, Baujahr 1965

KBI Wunderlich bekräftigt, dass eine vernünftige Absicherung der Einsätze auf der Staatsstraße 2180 wichtig sei. Besonders gratuliert er zur Gründung der Kinderfeuerwehr, die für die Zukunft der Wehr ganz wichtig sei.

V.l. KBM Christian Heidenreich, KBI Jürgen Wunderlich, 1. Bgm. Oliver Dietel

Bürgermeister Dietel lobt die Einsatzbereitschaft der Kornbacher Feuerwehr. Die Übung hätte wunderbar funktioniert und das auch gezeigt. Oliver Dietel weiß um den Wunsch der Kornbacher Feuerwehr nach einem Fahrzeug. Eine rasche Erfüllung könne er jedoch nicht versprechen. Das sei ein längerer Prozess, hänge mit finanziellen Mitteln zusammen, ziehe evtl. bauliche Veränderungen nach sich. Auch gebe es noch andere im Gefreeser Land wo Dinge geändert werden müssten. Über allem schwebe dann noch das Damoklesschwert „Feuerwehrbedarfsplanung“, bei dem es um eine sinnvolle und bedarfsgerechte Planung für die nächsten Jahre gehe.

Der Bürgermeister bekräftigt, dass Feuerwehrleute im Einsatz auch ein taugliches Handwerkszeug brauchten, das auch Sicherheit biete. Schließlich stellten sie ja ihr ehrenamtliches Engagement zur Verfügung. Es werde also noch das eine oder andere Gespäch geführt werden müssen, insgesamt sei man aber auf einem guten Weg.

Er erwähnt abschließend die durch zunehmende Trockenheit verschärfte Gefahr von Vegetationsbränden in Feld und Wald. Gerade die Ortswehren und seien dabei wieder mehr gefragt, auch in Kooperation mit der Landwirtschaft, die schnell sehr viel Wasser vor Ort bringen könne.

Weißwurstfrühstück

Im Anschluss an die Inspektion wartete schon das Weißwurstfrühstück auf Aktive und Besucher.

Mit Steaks und Bratwürsten vom Grill und einer Überraschung endete um die Mittagszeit das Kornbacher Feuerwehrfest: Ein Hochzeitpaar aus dem Ort brachte Kuchen und Torte vorbei und nahm die Glückwünsche der erfreuten Feuerwehrgesellschaft entgegen.

Danke für die Hochzeitstorte!

ph

Kornbachtaler Weidefest

Gasthof Kornbachtal, Biergarten

Gallowayzüchter Johannes Herold und der Gasthof Kornbachtal hatten am vergangenen Sonntag zum Weidefest geladen. Nach dem Start anlässlich der 700-Jahrfeier im Jahre 2017 und einer Coronapause in 2020 wurde es nun zum 6. Mal gefeiert. Die Besucher konnten die Gallowayrinder aus nächster Nähe betrachten. Besonders die kleinen Kälbchen hatten es den jungen Gästen angetan.

Die Galloways vom Kornbachtal

In Sichtweite der Weide konnten die Besucher im Biergarten des Gasthofes aus der vielfältigen Speisekarte mit kulinarischen Schmankerln vom Gallowayrind auswählen. Bei sommerlichen Temperaturen war das Weidefest gut besucht und Sebastian und Svenja Loos mit ihrem Team vom Gasthof Kornbachtal sowie Züchter Johannes Herold sehen sich in ihrem Konzept regionaler Kooperation bestätigt.

ph

FFW Kornbach gründet Kinderfeuerwehr „Löschzwerge“

Mit einer gelungenen Feier startet die FFW Kornbach eine Kinderfeuerwehr

Am Samstag, 30.08.2022, wurden in Kornbach die „Kornbacher Löschzwerge“ gegründet. Die bislang 12 Kinder treffen sich künftig einmal im Monat unter der Leitung von Sandra Popp und Melanie Kontovski um auf spielerische Art und Weise an das Thema „Feuerwehr“ herangeführt zu werden und viel Spaß zusammen zu haben.

Die Kornbacher Löschzwerge (3 fehlen) mit ihren Betreuerinnen Sandra Popp und Melanie Kontovski, sowie (v.l.) 1. Kommandant Ulrich Müller, 2. Kommandant André Schöffel, 1. Bgm. Oliver Dietel, KBM Danny Hieckmann

Als Gäste können Kommandant Ulrich Müller und sein Stellvertreter André Schöffel den 1. Bürgermeister Oliver Dietel und den zuständigen Kreisbrandmeister Danny Hieckmann begrüßen.

FFW Kornbach gründet Kinderfeuerwehr „Löschzwerge“ weiterlesen

Kornbach im Fernsehen

Am heutigen Sonntag, 03.07.22 um 19:15 Uhr ist Kornbach im Rahmen eines Beitrags von Filmemacherin Linda Hofmeier über Gefrees und seine Umgebung zu sehen. In der Reihe „Unter unserem Himmel“ trägt er den Titel „Gefrees – Kleine Stadt am Rande des Fichtelgebirges“.

Bildschirmfoto: BR Film „Gefrees – Kleine Stadt am Rande des Fichtelgebirges“.

Vorgestellt werden unter anderem das Kornbacher Wooch-Haisla, der Gasthof Kornbachtal und die Gallowayzucht von Johannes Herold.

Bildschirmfoto: BR Film „Gefrees – Kleine Stadt am Rande des Fichtelgebirges“.

Man findet den Film auch schon jetzt und weiterthin in der BR-Mediathek unter diesem Link.

ph

19. Wooch-Haisla-Fest in Kornbach

Nach zwei Jahren Coronapause konnte endlich unser Woochhaisla-Fest am Pfingstmontag wieder stattfinden.

Großer Andrang auf dem Kornbacher Anger

Bei idealem Wetter fanden sich viele zwei- und vierbeinige Besucher ein und von dem reichhaltigen Kuchen und Tortenangebot blieb kaum was übrig. Auch Steaks, Pommes und Bratwürste waren sehr begehrt.

Zu den 63 Pferden die gewogen wurden, trauten sich auch noch ein paar Hunde und Zuschauer auf die Waage.

19. Wooch-Haisla-Fest in Kornbach weiterlesen

Endlich wieder eine Maifeier in Kornbach

Der Veteranenverein Kornbach hat am 1. Mai zum traditionellen Maibaumaufstellen geladen.

Der frisch geschlagene Baum wurde erst am Morgen des 1. Mai hergerichtet, um Maibaumdieben vorzubeugen.

Er wird von den Männern des Dorfes unter Anleitung von Dorfsprecher Harald Schöffel mit speziell dafür hergerichteten Stangen hochgehoben und auf seinem Weg in die Senkrechte immer wieder abgestützt.

Gesichert ist die 15 Meter lange Stange außerdem durch eine Traktorwinde mit Stahlseil.

Endlich wieder eine Maifeier in Kornbach weiterlesen

Rama Dama – Kornbach räumt auf

Die Aktion der Stadt Gefrees „Rama Dama“, auf Hochdeutsch „Aufräumen“, wurde auch in Kornbach umgesetzt. Die Freiwillige Feuerwehr beteiligte sich am 23. April an der gemeinsamen Müllsammelaktion und befreite das Gelände im Dorf und entlang der Straße um einige Säcke voller Müll und Unrat.

Fleißge Müllsammler in Kornbach

Anschließend war noch Zeit zum Beisammensein am Grill. Getränke spendierte die Feuerwehr.

ph

Frohe Ostern

Kornbach.de wünscht allen Besuchern der Dorfhomepage
ein frohes Osterfest und friedliche Festtage!

Ein Dorf im Fichtelgebirge