Archiv der Kategorie: Uncategorized

Ortssprecher für Kornbach

Harald Schöffel für dritte Amtsperiode gewählt

Von links: 2. Bgm. Andreas Heißinger, Johannes Herold, Harald Schöffel, 1. Bgm. Oliver Dietel

Harald Schöffel vertritt zum dritten Mal in Folge als Ortssprecher die Interessen des Dorfes. In geheimer Wahl wird er mit 20 von 34 Stimmen gewählt. Als weiterer Kandidat wurde Johannes Herold vorgeschlagen. Er erreicht 13 Stimmen. Eine Stimmenthaltung wird als ungültig gewertet.

Die Ortssprecherwahl fand aufgrund der geltendenen Abstands- und Hygienebestimmungen in der Gefreeser Stadthalle statt. Dass trotz der widrigen Umstände 34 Kornbacher zur Wahl ihres Ortssprechers gekommen sind freut Bürgermeister Oliver Dietel. Zusammen mit dem 2. Bürgermeister Andreas Heißinger und Geschäftsführer Stefan Opel bildete er den Wahlausschuss.

  1. Bürgermeister Dietel dankt Johannes Herold für seine Bereitschaft, sich für die Belange des Dorfes einzusetzen und gratuliert Harald Schöffel, der das Amt für die nächsten fünfeinhalb Jahre ausüben wird.

ph

Pferdewiegen in Kornbach

Wegen der Corona-Pandemie konnte das traditionelle Kornbacher Pferdewiegen mit über 60 Tieren in diesem Jahr nicht stattfinden. Letzten Samstag aber wurde die Waage genutzt.

Drei Reiterinnen aus Wülfersreuth und Bischofsgrün kamen mit ihren Pferden zum Wiegen über den Berg nach Kornbach. Ein viertes Pferd gesellte sich aus dem Ort dazu.

Das Wooch-Haisla-Team war mit Claudia Drescher und Horst Seibel zur Stelle und hat die geeichte Viehwage fachgerecht bedient. Bei Voranmeldung können auch weitere Vierbeiner gewogen werden. (Infos hier)

ph

Nordic Walking Marathon mal ganz anders

Der Fichtelgebirgs Nordik Walking Marathon startet dieses Jahr wieder in Gefrees-Kornbach, wie in früheren Zeiten, jedoch unter Corona-Bedingungen: Ohne Festzelt, mit Abstandregeln und Mundschutz beim Abholen der Startnummern, Bezahlung nur vorab per Überweisung, keine Verköstigung, keine Leihstöcke, Umkleiden etc.

Trotz dieser widrigen Bedingungen kamen zahlreiche Läuferinnen und Läufer nach Kornbach und belohnten den Mut der Veranstalter mit ihrer Teilnahme.

Auf den bekannten Nordic Walking Strecken in Kornbach sind ab 8 Uhr die Trail Runner unterwegs. Nordic Walker starten ab 10 Uhr sofort nach Erhalt der Teilnehmernummer und können Strecken zu sechs, acht oder 13 Kilometer laufen oder sogar 21 Kilimeter durch Kombination von zwei Strecken.

Auch der bekannte Leki-Berg gehört mit zur Strecke. Die spektakulären Massenstarts sind in diesem Jahr leider nicht möglich.

Wer seine Strecke geschafft hat kann sich (solange der Vorrat reicht) ein nützliches Teilnehmergeschenk abholen: Eine hochwertige Mund-Nasenschutzmaske der Firma Helsa.

Mehr Informationen auf der Seite des Fichtelgebirgs-Nordic-Walking-Marathons.

ph

Fichtelgebirgskrimi in Kornbach

Gasthof Kornbachtal sagt DANKE!

Die landesweiten Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie treffen auch die Gaststätten im Fichtelgebirge hart. Seit Mitte März ist ein normaler Betrieb nicht mehr möglich. Viele versuchen sich mit der Abgabe und Lieferung von „mitnahmefähigen Speisen“ über die Krise zu retten.

Auch der Gasthof Kornbachtal bietet von Freitag bis Sonntag Speisen zum Mitnehmen an und freut sich, dass viele Kornbacher und Gäste aus Gefrees, Zell, Weißenstadt und Münchberg das Angebot gerne annehmen.

Inhaberin Hedwig Loos spricht für das ganze Team und bedankt sich für so viel Solidarität: Danke an alle Gäste, danke liebe Kornbacher, für euere Treue!

Auf der Homepage des Gasthofs www.kornbachtal.de finden Interessierte die aktuelle Speisekarte, die Telefonnummer zum Bestellen und die Abholzeiten. Auch auf Facebook gibt es stets aktuelle Nachrichten und Informationen.

ph

Öffentliches Leben heruntergefahren

Nachdem die Feuerwehrjahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kornbach Anfang März aus Gründen des Infektionsschutzes abgesagt wurde sind nun weitere Veranstaltungen betroffen.

Auch die Jagdversammlung am 27.03.2020 ist aufgrund des Coronavirus abgesagt. Die Jahreshauptversammlung der Veteranenkameradschaft wird verschoben.

Laut Dorfsprecher Harald Schöffel müsse man noch sehen, was aus dem traditionellen Maifest am 1. Mai werde.

Update am 21.03.2020

Seit Mitternacht gilt in Bayern eine vorläufige Ausgangsbeschränkung für 14 Tage. Die Feuerwehr Gefrees erinnert die Bürger bis in die Außenorte: „Umfassende Ausgangsbeschränkungen – bleibt zu Hause – trefft euch nicht – haltet Abstand!“ Danke an die Freiwillige Feuerwehr!

ph


Willkommensparty für den neuen Fendt

Das gab es schon Jahrzehnte nicht mehr: Ein neuer Fendt Traktor kommt nach Kornbach um zu bleiben. Johannes Herold ist stolzer Besitzer eines Fendt Vario 311 S4 und heute Abend wurde er in Kornbach Willkommen geheißen.

Die Freunde vom Traktor-Stammtisch haben eine Feier am Anger organisiert und die im Dorf vorhandenen Traktoren der Marke Fendt dazu eingeladen. Der älteste Fendt gehört zum Gasthof Kornbachtal. Ihm gebührte die Ehre, den neuen großen Bruder beim Galloway-Hof von Johannes Herold abzuholen und zum Anger zu geleiten, wo sieben weitere Fendt Schlepper ihn erwarten.

Johannes Herold hatte sich einen besonderen Gag ausgedacht und überreichte Markus Seibel eine Patenschaftsurkunde für das jüngste Mitglied in der Kornbacher Traktorfamilie. Wie praktisch, dass der Pate ein Landmaschinenmechaniker ist. Dass er für einen leeren Tank nicht zuständig sei, stellte Markus Seibel aber gleich klar.

Nach einem vom Traktorbesitzer gestifteten Abendessen wurde im Licht der untergehenden Sonne ein Gruppenfoto geschossen.

Der Traktorstammtisch begrüßt den neuen Fendt von Johannes Herold.

Großer Andrang beim Pferdewiegen in Kornbach

72 Pferde, fünf Hunde und fünf Zweibeiner haben am Pfingstmontag auf der Kornbacher Viehwaage ihr Gewicht feststellen lassen.

Für die Tiere ist es durchaus eine Leistung, aus dem hellen Sonnenlicht in die schattige Enge des Wooch-Haislas und auf das leicht schwankende Podest der frisch geeichten Waage zu steigen.

Zwei Euro kostet das Wiegen für die großen Tiere, Hunde und Menschen zahlen die Hälfte. Mit dem Erlös kann die Kornbacher Viehwaage regelmäßig geeicht werden.

Eine Gruppe pferdebegeisterter Kornbacher kümmert sich als „Wooch-Haisla-Team“ um den Erhalt.  Mit der Nummer des Wiegzettels nimmt man außerdem an einer Verlosung teil.

Die größte Gruppe mit 20 Pferden und Ponys kam auch in diesem Jahr wieder aus der Finkenmühle.

Weitere Gruppen und Einzelreiter kamen aus Wirsberg, Wülfersreuth, Reinersreuth, Zell, Obertennersreuth, Querenbach, Mechlenreuth,  Zettlitz und Bischofsgrün, um nur einige zu nennen.

Das Pferdefest zieht in jedem Jahr zahlreiche Zuschauer an, die vom Wooch-Haisla-Team aufs Beste bewirtet werden.

Auch für die Vierbeiner ist gesorgt. Der Initiator des Festes, Klaus Kopp, öffnet seine Koppeln, um den Pferden Auslauf und Weide zu bieten.

Am Ende dieses sonnigen Pfingstmontags zieht Andrea Seibel als Glücksfee die Gewinner der zahlreichen Preise, die von folgenden Firmen und Einzelpersonen gestiftet wurden: Raiffeisen-Lagerhaus Gefrees, LVO Markersreuth, Misch Reitsport Münchberg, Gebhardt Agrarhandel Gefrees, Firma REHAU, Familie Drescher, Familie Seibel, Klaus Kopp, Wooch-Haisla-Team.

Die Gewinn-Nummern und Preise des diesjährigen Wooch-Haisla-Festes findet man HIER.

Heinz Herold bedankt sich im Namen des Wooch-Haisla-Teams bei allern Reiterinnen und Reitern, bei den Spendern und Besuchern und lädt ein für nächstes Jahr, wenn am Pfingstmontag in Kornbach wieder Wooch-Haisla-Fest gefeiert werden soll.

ph