Die Freude am Frieden feiern – Volkstrauertag 2022

Anlässlich des Volkstrauertages hatten der Kornbacher Veteranenverein und die Freiwillige Feuerwehr zur Feier am Denkmal geladen.

Veteranenvorstand Heinz Herold begrüßte die anwesenden Kornbacher, den Posaunenchor und Oliver Dietel, den Vertreter der Stadt Gefrees.

Begrüßung durch Veteranenvorstand Heinz Herold

Um zu erkennen wie viel wir zu verlieren haben, sei das Erinnern wichtig, betont 1. Bürgermeister Oliver Dietel in seiner Ansprache. Die Folgen gewaltsamer Auseinandersetzungen seien wohl bekannt: „Es verlieren immer die Kinder, noch viele Jahre nach dem Krieg, genauso wie Mütter und Ehefrauen, Väter und Ehemänner. Familien, ganze Generationen, die verloren gehen. Flucht, Vertreibung, der verlogene glorreiche Heldentod auf dem Schlachtfeld, Vermisste, unzählige Tote – alles Zeichen verkorkster Völkerverständigung.“

1. Bgm. der Stadt Gefrees, Oliver Dietel

„Ab und zu aber wächst eine kleine Blume der Hoffnung aus dem dunklen Kriegsgeschehen heraus“, mit diesen Worten leitete Bürgermeister Oliver Dietel über zu einer bewegenden Geschichte einer jungen Mutter mit zwei Kindern in Berlin am Ende des Zweiten Weltkriegs. Wo in auswegloser Lage und Todesdrohung wegen der hereingebrochenen Sperrstunde sich ein Fenster und eine Tür öffnen und Barmherzigkeit über Angst und Verzweiflung siegt.

Am Ende seiner Ausführungen ruft er den Anwesenden zu: „Lasst uns heute ein paar Minuten die Freude am Frieden feiern und die Freude am Frieden weitergeben, dann war diese Gedenkfeier erfolgreich. Lasst die wenigen Alten, die die Kriegswirren noch miterleben mussten, an unseren Gesprächen teilhaben, lasst sie erzählen. Dann wird unsere Lust am Frieden wieder steigen, dann werden wir wieder Freude am Frieden haben.“

Anschließend legen Bürgermeister Dietel und Ortssprecher Harald Schöffel, sowie die Vereinsvorstände von Feuerwehr und Veteranenverein, Klaus Degel und Heinz Herold, Kränze am Denkmal nieder.

Posaunenchor Gefrees

Umrahmt wird die Gedenkfeier von Chorälen des Gefreeser Posaunenchores unter der Leitung von Alfred Schön.

ph