Fünf Jahre Dorflinde

Vor fünf Jahren wurde die Kornbacher Dorflinde gepflanzt und hat sich inzwischen zu einem prächtigen Bäumchen entwickelt. Grund genug für die Kornbacher, dieses kleine Jubiläum mit einem Lindenfest zu feiern.

In ihrer Begrüßung erinnert Ute Hofmann an den tieferen Sinn der Linde: Ein Ort des Friedens, der Freiheit, der Gemeinschaft, soll sie sein, ein Ort, an dem man sich trifft.

Die Bank um die Linde lade zum Verweilen ein, wo man sich zwanglos am Abend begegnen könne. Das soll im neuen Jahr neu betont und genützt werden. Vielleicht seien ja auch im Winter wieder adventlicher Schmuck und Treffen an den Adventssonntagen möglich.

An einer Kuchentheke wurden die Gäste mit Kaffee und leckeren Kuchen versorgt. Außerdem wurde frisch gepresster Saft von den Äpfeln, die am Anger an den Bäumchen wuchsen, ausgeschenkt.

ph