Keiner will die Fichtelgebirgsautobahn

CIMG0926.jpgNachdem sich am Morgen des 07.09.08 eine kleine Truppe Interessierter und Überzeugter aufgemacht hatte, eine der möglichen Trassen für die geplante „Fichtelgebirgsautobahn“ zu besichtigen, kamen zum Weißwurstfrühschoppen im Festzelt an die 60 Menschen zusammen, um sich über Hintergründe und Meinungen zum Thema zu informieren. CIMG0918.jpgGert Hartmann von der Bürgerinitiative gegen die Fichtelgebirgsautobahn Gefrees und Umgebung informierte mit großem Fachwissen über Entwicklung und aktuellen Stand der Planungen. Anschließend gaben die anwesenCIMG0933.jpgden Vertreterinnen und Vertreter der politischen Parteien ihre Statements ab. Ob Tanja Och von der ödp, Sebastian Roth von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN, Martin Grillenberger von der FDP, Wolfgang Hoderlein von der SPD und mit Abstrichen sogar Frau Brendel-Fischer, die von Stephan Zeißler vertreten wurde, – alle nahmen Stellung gegen die Fichtelgebirgsautobahn. Nanne Wienands von DIE GRÜNEN brachte in der anschließenden Diskussion einen neuen Gesichtspunkt ein: Die klimatischen Veränderungen, CIMG0912.jpgdie durch weitere Eingriffe in die Natur, wie sie ein Autobahnprojekt darstellt, weiter verschärft werden würden. Das gälte es unbedingt zu verhindern. Die Zukunft der Fichtelgebirgsregion läge viel mehr in der Nutzung der natürlichen Ressourcen statt in einem überdimensionalen Ausbau des Fernstraßennetzes, für das es keinen Bedarf gäbe. Zum Schluss plädierte Bürgermeister Harald Schlegel noch leidenschaftlich für einen Zusammenhalt der verschiedenen Initiativen gegen die Fichtelgebirgsautobahn, wie immer auch der Entscheid für eine Trasse ausfallen werde. Letztlich ginge es nicht darum, dass die Autobhn nicht bei uns kommt, sondern dass sie überhaupt nicht kommt und die Planungen baldmöglichst gestoppt werden.

Dorf – und Weinfest in Kornbach

CIMG0841.JPGAn diesem Wochenende, 6. + 7. September, lädt die Freiwillige Feuerwehr Kornbach wieder zum traditionellen Dorf- und Weinfest ein. Am Samstag gibt es ab 18 Uhr Sau vom Spieß und viele andere Spezialitäten.
Am Sonntag erwartet die Gäste um CIMG0847.JPG10 Uhr ein Weißwurst-Frühschoppen mit Diskussion zur Fichtelgebirgsautobahn.
Ab 14 Uhr ist Festbetrieb mit Vorführungen der Feuerwehr Zell und dem Roten Kreuz Gefrees.
CIMG0853.JPGIn Kornbach dreht sich inzwischen die Sau am Spieß und das Festzelt ist durch zahlreiche Helferinnen und Helfer geschmückt worden. Das Wetter ist viel besser als erwartet, die Preise sind moderat und die Stimmung ist bestens. Also – auf nach Kornbach und mal reingeschaut!

Land unter im Nordic-Walking-Mekka

DorfwieseIn 48 Stunden soll im Dorf der 5. Nordic-Walking-Marathon starten, doch da wird der Kornbach zum Wildwasser und tritt über die Ufer. Ein anhaltender Gewitterregen hat genügt, um die Dorfwiese zum See zu machen und das Wasser in die Gärten am Bach zu treiben. Um Schlimmeres zu verhindern wurde die Freiwillige Feuerwehr Kornbach alarmiert. Dank dem tatkräftigen Einsatz der Feuerwehrleute und zahlreicher Helfer wurden ein Keller und eine Baugrube ausgepumpt und dem anstümenden Wasser Einhalt geboten.
CIMG9190.JPGGeich neben dem reißenden Kornbach steht das Festzelt für die erwarteten 800 Marathonteilnehmer. Glücklicherweise wurde der Regen schwächer und das Walking-Dorf blieb vor größeren Schäden verschont. Für die Bewohner der Häuser am Bach war der Vorfall aber ein weiteres Zeichen dafür, dass etwas getan werden muss, damit beim nächsten Unwetter nicht wieder die Keller und Gärten vollaufen.
ph

Maifest in Kornbach

CIMG7730.JPGDas Maibaumaufstellen des Veteranen und Kameradschaftsvereins Kornbach war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Mit tatkräftiger Unterstützung der Feuerwehr wurde am Vormittag der Maibaum aufgestellt. Für das gesellige Beisammensein hat der Verein alles bestens vorbereitet: Ein Partyzelt bot Platz für die zahlreichen Gäste und in der CIMG7731.JPGFeldküche wurde aufgekocht. Schweinshaxe oder Knacker mit Kraut und Brötchen – reichlich und gut! Das Maifest in Kornbach ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Radler und bringt Groß und Klein aus dem Dorf und der Umgebung zusammen.

Verschneite Ostern?

CIMG6827.JPG
Wintereinbruch im Fichtelgebirge mitten im März. Zeitweise verdeckt starkes Schneegestöber die Sicht. Es ist der 18. März, fünf Tage vor Ostern. Schlechte Aussichten bei wetter.de für ein frühlingshaftes Osterfest mit Nestersuche auf grünen Wiesen.osterwetter_1.jpg
webcam.gifWebcams im Fichtelgebirge geben Einblicke in die aktuelle Wetterlage zwischen Kornberg und Weidenberg. Das aktuelle Morgenwetter von Kornbach findet man täglich auf der Homepage des Gasthof Kornbachtal.

Neuer Vorstand für Kornbacher Feuerwehr

Mit einer Überraschung endete die gestrige Vorstandswahl der Freiwilligen Feuerwehr Kornbach. Nachdem der langjährige 1. Vorsitzende Walter Pfeiffer in den verdienten Ruhestand ging war das Amt neu zu besetzen. Zur Wahl standen Harald Schöffel und Klaus Degel. Der vom bisherigen Kommandanten Schöffel vorgeschlagene Klaus Degel wurde mit zwei Stimmen Vorsprung zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Was den unterlegenen Harald Schöffel freut, weil er das Amt wegen anderer Verpflichtungen nur notgedrungen übernommen hätte. So sind am Ende alle zufrieden und das Ergebnis der Vorstandswahl lautet: 1. Vorsitzender: Klaus Degel, 2. Vorsitzender: Hermann Mattes, 1. Kommandant: Ulrich Müller, 2. Kommandant: Thomas Zeitler, Jugendwart: Jordan Kostadinov, Kassenverwalter: Arthur Müller, Gerätewart: Günter Brey, Mannschaftsvertreter: Harald Hofmann, Mannschaftsvertreter: Claus Drescher, Schriftführer: Peter Hahn.
Jahreshauptversammlung1_1.jpg
Von links: 1. Bgm. Harald Schlegel, die beiden Mannschaftsvertreter Harald Hofmann und Claus Drescher, 2. Vorstand Hermann Mattes, 1. Vorstand Klaus Degel, Gerätewart Günther Brey, Schriftführer Peter Hahn, 1. Kommandant Ulrich Müller, Kassier Arthur Müller (nicht auf dem Bild: Thomas Zeitler, 2. Kommandant)

Teilnahme am Funkerlehrgang in Ramsenthal

PICT1642.JPG
Am 23.02. und 01.03.2008 fand im Feuerwehrgerätehaus Ramsenthal eine Schulung für Sprechfunker bei der Feuerwehr statt. Die interessanten Lehreinheiten von Kreisbrandmeister Jürgen Wunderlich (Kreisausbilder Sprechfunk) behandelten Rechtsgrundlagen, physikalisch-technische Grundlagen, Sprechfunkbetrieb, Kartenkunde, verbunden mit praktischen Übungen im 2-Meter und 4-Meter-Bereich und einem Leistungsnachweis. KBM Wunderlich verstand es meisterlich, die Fülle an Unterrichtsstoff praxisnah zu vermitteln. Die gastgebende Feuerwehr Ramsenthal hat vom Raum bis zur Verköstigung alles bestens organisiert. Bei den ca. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war auch die FFW Kornbach vertreten.

Kameradschaft im Dorf

hof_2Gastf.jpgVoll besetzt waren die Plätze im Gasthof Kornbachtal als die Feuerwehr zum Kameradschaftsabend eingeladen hatte. Nach einem deftigen Abendessen, das die Feuerwehr den zahlreich erschienenen Kameraden und Kameradinnen spendierte, dankte 1. Vorstand Walter Pfeiffer den aktiven, passiven, fördernden und Ehrenmitgliedern für ihren Einsatz im Feuerwehrjahr 2007. Besonderer Dank erging an die Frauen, die beim Dorf- und Weinfest unverzichtbar sind. Auch der in Kornbach gut vertretenen Feuerwehrjugend wurde für ihr Engagement gedankt. Erfreulich war der zahlreiche Besuch des Abends, der einen Großteil der Kornbacher zusammen gebracht hat. Rege Gespräche an allen Tischen, Informationsaustausch, Geselligkeit – das ist nach dem Brandschutz sozusagen der zweite Auftrag, den sich die Feuerwehr auf ihre Fahne geschrieben hat: die Pflege der dörflichen Gemeinschaft. An diesem Abend ist dies sicherlich gelungen.

Willkommen in Kornbach!

Dorf.jpgUmgeben von den Höhenzügen des Fichtelgebirges liegt Kornbach. Von hier aus führen zahlreiche Wanderwege zu Ausflugszielen wie Saalequelle, Waldstein, Ochsenkopf, Egerquelle oder Schneeberg. Das Nordic-Zentrum Kornbach des SC-Gefrees ist ein beliebter Anziehungspunkt für Nordic-Walker und Skilangläufer mit Angeboten für jede Altersgruppe.

Frauenpower beim Dorffest in Kornbach!

PodiumsdiskussionCIMG3676.JPGBeim Dorf- und Weinfest der FFW Kornbach wurde auch dieses Jahr wieder zum politischen Frühschoppen eingeladen. Diesmal war Frauenpower mit prominenten Gesprächsteilnehmerinnen angesagt. MdB Elisabeth Scharfenberg, Bündnis 90/Die Grünen, und MdL Gudrun Brendel-Fischer, CSU,CIMG3681.JPG

diskutierten über interessante Themen. Moderator war Roland Rischawy von der Frankenpost. Angesprochen wurden Bereiche, die regional und überregional interessant sind. Das Thema Fichtelgebirgsautobahn wurde genauso angesprochen wie die Problematik des (fast nicht vorhandenen) öffentlichen Nahverkehrs und die Abwanderung junger Leute in Gebiete mit höheren Ausbildungschancen und Berufsmöglichkeiten.

 

Ein Dorf im Fichtelgebirge