Archiv der Kategorie: Maifest

Maifest in Kornbach

 

Zahlreichen Besucher kamen am vergangenen Dienstag zum traditionellen Maibaumaufstellen nach Kornbach. Bei Bilderbuchwetter erlebten sie eine erstklassige Darbietung und auch für das leibliche Wohl hatten die Kornbacher gesorgt.

Seit 1955 richten die Veteranen in Kornbach das Maifest aus. Begonnen hat damit Willi Riedl, der als Sudetendeutscher nach Kornbach kam und als Veteranenvorstand das erste Maifest mit Maibaumaufstellen anregte. Damals gab es das „obere Wirtshaus“ noch, in dessen Garten der Maibaum aufgestellt wurde und wo dann auch die Feier mit Tanz um den Maibaum stattfand.

57 Jahre später kümmert sich Heinz Herold um die Geschicke des Veteranen und Kameradschaftsvereins Kornbach. Er sitzt auf dem neuen Claas Schlepper, der vom Claas Zentrum in Gefrees freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Mit einem Stahlseil sichert er den Baum, bis er von den Männern hochgeschoben und in der Halterung befestigt ist.
Der aktuelle Kornbacher Maibaum ist drei Jahre alt und ein feindlicher Angriff oder Diebstahl des Maibaums fand bisher nicht statt bzw. konnte erfolgreich abgewehrt werden.
Beim Maibaum Aufstellen darf nur einer das Sagen haben, weiß Karl Herold. Das hat Harald Schöffel übernommen und auf sein Kommando wird der Baum mit der weiß-roten Bemalung mit eigens dafür vorbereiteten  Stangen Stück und Stück hochgewuchtet. Er und die Freiwilligen von Veteranenverein und Feuerwehr sind ein eingespieltes Team. Alles klappt wie am Schnürchen. Sehr zur Freude der zahlreichen Zuschauer, die kräftig applaudieren, als der Maibaum steht.
Für manche ist das Fest in Kornbach Ziel ihrer Maiwanderung, andere kommen mit dem Rad. Sogar zwei E-Bikes wurden gesichtet. Der Claas Schlepper zieht die Blicke der Männerwelt auf sich und schnell versammeln sich einige, um ein wenig zu fachsimpeln.
Ein paar erfahrene Männer kümmern sich noch um die Feinjustierung des Maibaums, andere erzählen der Dame von der Zeitung die Geschichte des Kornbacher Maifestes. Manch ein Kornbacher Urgestein weiß dazu eine Menge zu berichten.
Die Festversammlung pilgert inzwischen zum Anger, wo Heinz Herold mit dem Claas Schlepper die Feldküche von Klaus Kopp herfährt. Aus den Behältern dampft es. Es gibt Haxn und Kraut, Gemüseeintopf und Wiener. Auch für Getränke ist gesorgt. Manche Kornbacher kommen mit Behältern, um sich ihr Mittagessen nach Hause zu holen. Viele lassen sich im aufgestellten Partyzelt nieder, wo bis weit in den Nachmittag hinein gefeiert wird.
ph
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Reger Besuch beim Maifest in Kornbach


Zahlreiche Besucher kamen auch in diesem Jahr zum Maifest nach Kornbach. Das vom Veteranenverein ausgerichtete Ereignis beginnt am späten Vormittag des 1. Mai mit dem Aufstellen des Maibaumes.
In diesem Jahr blieb der von Reinhard Schörner bemalte Baum unbehelligt in seinem geheimen Versteck, bis er am Sonntagvormittag zum Spielplatz getragen wurde. Das Maibaumaufstellen zieht stets einige Schaulustige an. Wenn der Baum dann mit vereinten Kräften und nach den Kommandos von Dorfsprecher Harald Schöffel aufgestellt ist, fährt die dampfende Feldküche von Klaus Kopp aus dem Hof vor das Feuerwehrgerätehaus.
Auf dem Anger sind Partyzelte aufgestellt, in denen sich die Gäste Haxn mit Kraut, Erbseneintopf und Wiener schmecken lassen. Das Fest geht bis zum Abend und ist Anziehungspunkt für Wanderer, Radler und andere Besucher, die hier bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein eine Weile Station machen.
Eindrücke vom Maifest 2011 auch im Fotoalbum.
ph