700 Jahre Kornbach – Siedlung am Höllpass – Jubiläumsbuch vorgestellt

Der „Arbeitskreis Dorfgeschichte“ von Ruprecht Konrad, Irene Böttcher, Peter Hahn, Ute Hofmann, Reinhold Zeitler, Karl Herold und Harald Schöffel (von links) bei der Vorstellung des Buches „700 Jahre Kornbach – Siedlung am Höllpass“. Foto: Harald Judas/Peter Hahn

Eine Zusammenstellung von Geschichte und Geschichten der „Siedlung am Höllpass“ wurde am vergangenen Donnerstag im Gasthof Kornbachtal der Öffentlichkeit vorgestellt. Der für Layout und Druckvorbereitung zuständige Reinhold Zeitler präsentierte Entstehungsgeschichte und Auszüge aus dem 164-seitigen Werk den zahlreich vertretenen Besuchern aus Kornbach und Gefrees.
Dorfsprecher Harald Schöffel dankt dem „Arbeitskreis Dorfgeschichte“.

Ein Höhepunkt des Abends: Sigrid Schöffel verliest den Brief eines ehemaligen Kornbacher Schülers.

Ute Hofmann, eine der treibenden Kräfte im Arbeitskreis Dorfgeschichte, las einige Episoden aus dem Buch. Irene Böttcher, die aus ihrem reichhaltigen Fundus sehr viele Artikel und Dokumente beisteuerte, wies auf ihre Ausstellung zahlreicher historischer Dokumente und Bilder zur Dorfgeschichte hin, die während des Jubiläumsfestes am 2. Juli zu sehen sein wird. Ein besonderer Höhepunkt war die Verlesung eines Briefes eines ehemaligen Kornbacher Schülers, der voller Dankbarkeit auf seine Zeit in der Dorfschule zurück blickt.
Leider wird das Buch wegen technischer Probleme in der Druckerei voraussichtlich am Festtag noch nicht eingetroffen sein. Vorbestellungen werden aber gerne entgegen genommen und das Buch nach Erscheinen geliefert. 
Weitere Informationen zur Buchvorstellung im Artikel von Harald Judas in der Frankenpost vom 01.07.2017
ph. 

Schreiben Sie einen Kommentar