Heimat ist, wo mein Traktor steht

60 Oldtimer-Traktoren beim Maifest in Kornbach

60 Oldtimer-Bulldogs kann Heinz Herold, der Initiator des Traktortreffens und Vorstand des örtlichen Veteranen- und Kameradschaftsereins, beim diesjährigen Maifest in Kornbach begrüßen. Jeder Fahrer, der vor 11 Uhr eintraf, bekam ein Paar Weißwürste gratis.

Veteranenvorstand Heinz Herold: „Heimat ist, wo mein Traktor steht“

Während man in Berlin oder München für so ein Gefährt nicht einmal eine Garage bekomme, würden sie hier, in der oberfränkischen Heimat, hoch geschätzt. Heimat ist, wo mein Traktor steht, meint Heinz Herold.

Und auch klimatechnisch hätten die kleinen Traktoren ihren Beitrag geleistet. Sie liefen sehr sparsam, mit einem Kanister Diesel könnten sie den ganzen Tag im Feld unterwegs sein. Mit ihrer Unterstützung wurden in ihrer Glanzzeit in den 50er Jahren die Kartoffeln angebaut, die heute recht klimaschädlich aus Ägypten oder sonstwoher kämen. Man konnte sich dank der kleinen Traktoren vom Acker selbst versorgen.

Heinz Herold bedankt sich bei allen Helfern, die das Fest erst möglich machen.

Der Maibaum sei in diesem Jahr einmal nicht gestohlen worden. Das lag zum Einen an der großen Geheimhaltung. Nur zwei Personen waren eingeweiht und wussten, dass der von Familie Wagner gespendete Baum erst am Montag, zwei Tage vor dem Maifest, frisch geschlagen wird. Zum Anderen bediente man sich einer Kriegslist. Vorstand Herold streute die Information, in diesem Jahr würde der Maibaum von einer Zimmerei in der Nähe von Gefrees hergestellt. Was auf neudeutsch „Fake-News“ war.

Maibaum in Kornbach

So konnte am Vormittag der Kornbacher Maibaum ohne Zwischenfall ganz traditionell mit Stangen unter Anleitung von Dorfsprecher Harald Schöffel aufgestellt werden.

Nach dem Mittagessen aus der Gulaschkanone starteten um 13 Uhr die Traktoren zu einer Ausfahrt und wurden bei ihrer Rückkehr von Moderator Gerhard Sachs den zahlreichen Festbesuchern vorgestellt.

Ausfahrt der Traktoren
Ein Fendt und ein MAN Traktor, beide Baujahr 1949, waren die ältesten Fahrzeuge des Treffens.

ph